• Irina Fot

Singende DJs

Aktualisiert: 9. März 2019


Heute werde ich meine Meinung darüber kundtun, wieso ich mit „stummen“ (solchen die nicht singen!) DJs zusammenarbeite. Es muss keiner meiner Meinung sein, denn ich dränge sie keinem auf. Jeder hat schließlich seinen eigenen Geschmack und alle haben die Möglichkeit auszuwählen, was sie für gut befinden. Was ist ein DJ? Welche Aufgaben hat er? Wofür braucht man ihn überhaupt auf einer Hochzeit? Das werden wir alles getrennt behandeln. Meine Lieben, ich werde euch erzählen was für eine Bestie dieser  „singende DJ“ ist, den man im Internet auch „Musiker“ nennt.


DJ für die Hochzeit


Nein, das ist gewiss nicht die Art von Musiker, der Saxofon, Mundharmonika und andere Musikinstrumente spielen kann. Gewiss nicht der, der eine musikalische Ausbildung genossen hat. Und auch nicht der, der ein Spezialist für Musik ist. Diese Art von „Musiker“ nennt sich DJ und weiß genau wo die An- und Aus-Tasten sind. Dabei belässt er es jedoch nicht. Sie machen die Hochzeit zu einem „stilvollen“ und „ungewöhnlichen“ Ereignis unter Mithilfe ihrer Stimmbänder. Im Bezug auf die Arbeit unseres singenden Sportsfreundes finde ich beide Verständnisse nervtötend.

​Erstens bin ich dafür, dass sich jeder auf seine Stärken besinnt. Richtig gute Amateursänger findet man heutzutage selten. Wenn mich meine Kunden fragen ob ich singe, antworte ich mit ja. Aber auf Feiern mache ich nur eines – reden oder singen. Ich finde, dass das zwei verschiedene Leute machen sollten, denn die Kunstformen – Gesang oder das gesprochene Wort – unterscheiden sich doch sehr. Stellt euch mal vor: ich bin die Moderatorin des Abends und lasse dann verlauten: „Heute, nur für unser entzückendes Paar, haben wir eine ganz charmante Dame mit einer wundervollen Stimme eingeladen. Ich bitte um einen kräftigen Applaus für Irina Fot!“ Dann singe ich mein Lied und antworte mit selbst – „Danke Irina! Sie singen ganz zauberhaft!“. So eine Art zwiegespaltene Persönlichkeit wäre das.


Zweitens bluten mir die Ohren, wenn jemand, der nach Noten singen kann, entscheidet, dass er für ein etwas größeres Publikum bereit ist und dann sein Repertoire für alle möglichen Fälle ausstattet. An Abenden mit einem singenden DJ klingt das dann meistens so, als ob das das Herz des DJs wärmt. Deswegen wundert euch nicht, wenn euch aus den Lautsprechern sowas wie „Under der weiße Schwan im Teich“ und „Goldene Kuppel“ entgegenschallt. Und das ist noch nicht mal die schlimmste Ansammlung. Auf euch warten Welthits auf quasi allen Sprachen, von „Experten“ mit gründlicher Aussprache performt. Die Tonträger sind oft mies und der Ton ist nicht abgestimmt.

Und zu Guter letzt, bei all meinem Respekt für diese Leute (denn der Respekt für die Menschen geht nie verloren): es ist einfach unmöglich den ganzen Abend unserem lieben Dj-Kollegen zuzuhören, wie er sechs bis acht Stunden alles was ihm unterkommt ohne Unterbrechung singt. Ich mag Musik wirklich sehr und musiziere in meiner Freizeit auch selbst. Ich habe auch eine musikalische Ausbildung und viel Erfahrung mit Gesang. AAABER! Für meine Kunden bin ich ausschließlich eine professionelle Entertainerin. Deswegen singe ich nicht, strippe ich nicht, balanciere keine Stühle auf der Nase, sondern benutze das Mikrofon wirklich nur dafür wofür es vorgesehen ist – um den Leuten die Miene aufzuhellen und sie zu erfreuen. 


#DJ

#djfürdiehochzeit

#hochzeitsdj

#hochzeitsmoderation

#deutschrussischehochzeit


15 Ansichten